MostBeach Open 2016: Fotos

MostBeach Open 2016: Video 

MostBeach Open 2016: der Bericht - unterhalb:

 

Cool & Kult – mit diesen beiden Schlagworten trifft man es schon ganz gut wenn man die MostBeach Open 2016 – das BeachTennis Turnier in Stadt Haag beschreiben will.

 

Ausgebucht bis auf den letzten Platz zitterte man heuer etwas vor dem unberechenbaren Wetter, doch Petrus der alte Wasserschneutzer hatte ein Einsehen, so konnte das Turnier bei perfekten Wetterverhältnissen wie geplant stattfinden.

 

Da sich auch heuer wieder Mostbaron Hansbauer als Hauptsponsor zur Verfügung stellte, war mit feinsten Speckbirn Most und nicht minder feinem Apfelsaft der wichtigste Teil der Verpflegung der MostBeach Open 2016 schon vorab gesichert.

 

Auch das Freibad Haag, der Tierpark Haag, Beerenstadl Lehner sowie die AVL CD&TE unterstützten das Turnier finanziell und auch mit Sachpreisen, so war es für das Organisationsteam ein leichtes, dank solch großartigen Partnern einen coolen Beachevent auf die Beine zu stellen.

 

16 Mannschaften machten sich heuer auf den Weg nach Haag, bzw. in das Freibad Haag.

Bereits in den Vorrunden gab es sehr spannende Spiele und auch wahre Marathonschlachten.

Nicht gut meinte es die Auslosung mit den sentimentalen Favoriten Tempelmayr/Prock auch genannt „die Weißen Haie“, die bereits in der Gruppenphase niemand geringeren als beide späteren Finalisten als Gegner hatten, vom Schock der Auslosung hatten Sie sich kaum erholt als das Turnier für das Team auch leider wieder schon vorbei war.

 

Den Aufstieg in das Viertelfinale schafften auch 2 absolute Überraschungsteams, Hundsberger/Landerl als Team „ToNi“ angetreten, schafften den Aufstieg aus der Gruppenphase ebenso wie Hintermair/Hintermair die sich als „die ranzigen Antn“ die Ehre am Beach gaben. Das besondere daran, beide Teams waren als Papa/Junior Kombinationen angetreten, da zählt die Leistung gleich doppelt so viel.

 

In der Vorrunde scheiterte auch ein Team das mit besonders großen Ambitionen gestartet war, Wandrak/Eisenhuber auch bekannt als „die weißen Balletttänzer aus der Wikinger“ – mussten ebenso in der Vorrunde die Segel streichen wie eine weitere Ernsthofner Paarung mit Bauer/Binder die sich sicherheitshalber keinen Teamnamen gaben.

 

Ganz besonders hat uns die Teilnahme von zahlreichen Jugendlichen gefreut, Niklas Hundsberger, Yannick Hintermair, Lukas Schönbauer, Lisa Gruber & Eric Schaumdögl zeigten mit fantastischem Einsatz, daß es um den BeachTennis Nachwuchs ziemlich gut bestellt ist.

 

Mit dem Viertelfinaleinzug von Michi & Josef Tempelmayr hatten wohl die wenigsten gerechnet, beim allerersten Kennenlern-Meeting mit einem BeachTennis Schläger gleich die Gruppenphase zu überstehen, da muss schon gewaltig viel an Naturtalent rund um den Gössermuskel angesiedelt sein.

 

Kühhas/Eisenhuber ließen Ihre Klasse mehrmals aufblitzen, für den Einzug in das Halbfinale fehlte es dann doch etwas an Konstanz und an besserer Auslosung, den die meinte es auch mit diesen beiden so gar nicht gut, schieden Sie doch im Viertelfinale nach beinhartem Kampf gegen niemand geringeren als die späteren Finalisten Putz/Grestenberger aus. Spielerisch jedoch sicher eines der stärksten Teams, im nächsten Jahr reden die bestimmt um den Titel mit.

 

Den 3.Platz holte sich das Überraschungsteam des Tages, im Spiel um Platz 3 setzte sich, die aus dem Spielerpool zusammengewürfelte Paarung Peham/Traunsteiner ganz knapp gegen die Newcomer Grestenberger/Weindlmayr durch.

 

Im Finale gab es die Neuauflage eines Gruppenduells, bereits in der Vorrunde waren Forstmayr/Königshofer auch genannt „Die Waaand“ auf die Beachvolleyball Allstars Putz/Grestenberger getroffen, wie auch in der Gruppenphase entwickelte sich auch diese Begegnung zu einem der wohl hochklassigsten BeachTennis Matches aller Zeiten bei den MostBeach Open in Stadt Haag. Auf sehr hohem Niveau am Ende eines langen Tages holten beide Teams nochmals das letzte aus sich heraus, doch wie schon im ersten Duell des Tages, setzte sich „Die Waaaand“ auch im Finale haarscharf durch, somit feierten die Haager Lokalmatadore Alexander Forstmayr und Thomas Königshofer Ihren ersten Titel beim BeachTennis Turnier in Stadt Haag - wir gratulieren!

 

Am Ende bleibt zu sagen, eigentlich hätten sich alle teilnehmenden Teams den Titel verdient, voller Einsatz war bei allen da, das wichtigste und schönste war aber zu sehen, welch Spaß alle am Court hatten, bei jedem noch so engen und harten Ballwechsel blieb ein lächeln, der eine oder andere schmäh, auf jeden Fall eine Mordsgaudi über.

 

Das grinsen wollte auch bei der abschließenden Siegerehrung keine Ende nehmen bei allen Beteiligten, auch nicht bei Sportstadträtin Margit Gugler, die von Beginn an, schon immer ein offenes Ohr für unsere BeachTennis Ambitionen & Anliegen hatte. Dafür ein herzliches „vergelts Gott“ liebe Margit.

 

Es wäre natürlich nicht mal annähernd so cool & kultig geworden ohne unsere Helfer und Sponsoren:

Wir bedanken uns bei Mostbaron Hansbauer, Parkbad Haag, AVL Commercial Driveline & Tractor Engineering, ​Lehner Beeren GmbH - Beeriges aus dem Mostviertel, ​ sowie beim Tierpark Stadt Haag für das freundliche Sponsoring.

Gerhard „Suchi“ Suchan & Veronika Selinger gehört unser besonderer Dank für ihr selbstloses mithelfen, sie sorgten dafür, daß niemand hungrig oder gar durstig den Haager Beach verlassen mußte.
 

 

Die Teams – das Ranking:

1.   Thomas Königshofer / Alexander Forstmayr      – „Die Waaand“

2.   Hansi Putz / Philipp Grestenberger

3.   Andreas Peham / Klaus Traunsteiner

 

4.   Lukas Grestenberger / Philipp Weindlmayr

 

5.  Yannick Hintermair / Oliver Hintermair               – „Die ranzigen Antn“

5.  Niklas Hundsberger / Thomas Landerl               – „Toni“

5.  Kevin Kühhas / Thomas Eisenhuber

5.  Josef Tempelmayr / Michael Tempelmayr           - „Die Bladn 2“

 

9. Thomas Wandrak / Lukas Eisenhuber                                - „das weiße Ballett“

9. Albin Tempelmayr / Reinhard Prock                    - „die weißen Haie“

9. Günther Bauer / Manuel Binder

9. Dominik Gugler / Alex Forstmayr

9. Lisa Gruber / Eric Schaumdögl                                         - „Piccaccio“

 

9. Gerda Gruber / Peter Schaumdögl

9. Lukas Schönbauer / Wolfgang Schönbauer

9. Gruber / Gruber

 

Der Turnierjingle, hört mal rein

 

 

 

 

========================

 

Das Beachtennisturnier im Mostviertel!

 

SAMSTAG, 6.8.2016

 

***Achtung JEDER kann mitspielen ***

 

es handelt sich um ein Anfänger/Spaß/Hobby Turnier, 

die meisten der Teilnehmer werden zum ersten mal einen BeachTennisschläger in der Hand haben!


Der Turnierjingle, hört mal rein

 

Beginn 10:00h

Bewerbe: Doppelbewerb
(für Spieler ohne Doppelpartner gibt es auch
eine Spielerbörse)

jede menge
Getränke und Nahrung 

und vor allem cooler Sound sind vorhanden

PREISE: Urkunden & Sachpreise

Alle Teilnehmer haben freien Eintritt in das Haager Bad

zur Turnieranmeldung:
http://beachtennis-haag.webnode.at/turnieranmeldung/

 

​Wir bedanken uns bei Mostbaron Hansbauer, Parkbad Haag, AVL Commercial Driveline & Tractor Engineering, Lehner Beeren GmbH - Beeriges aus dem Mostviertel, ​ sowie beim Tierpark Stadt Haag für die freundliche finanzielle ​U​nterstützung mit Sponsoring.

 

 

 

MostBeach Open 2015 

- powered by Mostbaron Hansbauer - 

na das war mal was!

Ein Turnier der noch jungen Sportart Beachtennis fand am 9.August auf den Beachsportplätzen im Parkbad von Stadt Haag statt.

12 Teams hatten trotz der tropischen Temperaturen das Abenteuer in Angriff genommen.

Dankenswerter Weise hatte das Freibad Haag als Sponsor allen Teilnehmern und Helfern einen Gratiseintritt im Freibad zur Verfügung gestellt,  dafür danken wir Herrn Stadtrat Martin Stöckler recht herzlich. Somit war der Turniertag gleich um einiges erträglicher zu bewältigen bei Temperaturen um die 40°C.

Auch der Hauptsponsor, Mostbaron Hansbauer hatte einen gewichtigen Teil zum Erfolg des Turniers beigetragen, zum einen hat er einen Ballfangzaun finanziert, der gerade noch rechtzeitig zum Turnier von den fleißigen Gemeindemitarbeitern montiert wurde. Herzlichen Dank dafür an alle Involvierten.

Zum anderen sorgte der Hansbauer dafür, dass uns sein Apfelsaft und auch der von ihm zur Verfügung gestellte Most nicht ausging, das waren die perfekten Durstlöscher an diesem Tag. Danke Hans!

 

In 2 Gruppen kämpften die Teams um den Titel der Mostbeach Champions 2015, gleich in den ersten Begegnungen wurde klar, dass es für keines der Teams eine "g´mahte Wies´n“ sein würde, Klasse und Dynamik traf auf Klasse und Dynamik, nicht nur ein Match wurde erst im letzten Game entschieden, ein Krimi jagte den nächsten, unterbrochen nur durch die notwendigen Bewässerungspausen des CenterCourts. Nicht weniger als 33 Spiele galt es zu bestreiten am Weg zum Titel, das ließ den inneren Schweinehund des oder andere Mal ganz gewaltig anklopfen bei diversen Wadln.

Hammer-Beachtennis war da in Haag am Beach zu bestaunen. Auch zahlreiche Besucher des Haager Freibads ließen sich das nicht entgehen.

 

Auch einige Haager Kids gaben alles an diesem Tag, Eric Schaumdögl, Chris Wagner, Lisa & Mario Gruber sowie noch die eine oder andere Nachwuchshoffnung ließen es sich nicht nehmen, sich mit den "Großen" zu matchen. Riesenrespekt an euch, toll dass ihr bei dieser brütenden Hitze durchgehalten habt.

 

Nach einigen Stunden der intensiven "Sandspiele" begann sich in jeder der beiden Gruppen ein 3-Kampf abzuzeichnen, der bis zu den letzten Gruppenspielen andauerte. Spannung war also permanent vorhanden.

Schlussendlich setzten sich aber die Lokalmatadore Roland Stollnberger und Philipp Grestenberger im Finale gegen Matthias Schörghuber und Reinhard Hochwallner in einem hart umkämpften Match, bei dem am Ende dieses langen Tages schon langsam die Kräfte schwanden, durch.

Das Spiel um Platz 3 konnten Riener / Fichtinger völlig überraschend gegen Prock / Stöffelbauer für sich entscheiden.

Bei der anschließenden Siegerehrung unterstützte uns auch Frau Stadträtin Margit Gugler, die von Anbeginn unserer Beachtennis Ambitionen in Haag ein offenes Ohr für diverse Beachtennis Anliegen hatte. Auch das muss einmal erwähnt sein.

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei den Plakatsponsoren Parkbad Stadt Haag, AVL Commercial Driveline & Tractor Engineering (Sitz in Steyr) und dem Tierpark Stadt Haag, die uns bei der Finanzierung der Plakate und Flyer unter die Arme griffen.

Wir sind stolz etwas Licht auf diese noch sehr frische Sportart Beachtennis, unsere schöne Stadt Haag und unsere Sponsoren werfen zu können. Wir freuen uns über jeden neuen Fan und Mitspieler für zukünftige spannende Spiele.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den fantastischen Helfern, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre: Veronika Selinger, Gerhard Suchan, Hannes Feiglstorfer, Roland Stollnberger, Mario Gruber, Jonny Hiebl und allen anderen die mit angepackt haben. Herzlichen Dank euch allen!

 

Am Ende bleibt noch zu sagen, es war schön zu sehen, dass wir bei so vielen Besuchern und Teilnehmern ein reges Beachtennis Interesse entfachen konnten. Nun liegt es an uns die Flamme am Köcheln zu halten. Deshalb können wir bereits jetzt schon folgendes ankündigen: JA - Die Mostbeach Open wird es auch 2016 in Stadt Haag zu erleben geben.

Fotogalerie: MOSTBEACH OPEN 2015

Einträge: 1 - 20 von 95
1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>

Das waren die MostBeach Open 2014 

powered by Mostbaron Hansbauer

Das BeachTennis Turnier

 

DIE BILDER ==> 

 

 

 

Das erste BeachTennis Turnier im Mostviertel, bzw., eines der ersten in Österreich überhaupt, ist Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Sektion BeachTennis des Haager Beachvolleyballclubs  schrieb Geschichte mit der erstmaligen  Ausrichtung der MostBeach Open 2014.

Bis dato gab es erst das eine oder andere Turnier in und rund um Wien, nun nahm Haag eine Vorreiterrolle für das restliche Österreich ein.

Der Beachvolleyballclubs Haag  stellte die perfekt aufbereitete Anlage zur Verfügung die keine Wünsche offen ließ.

 

Die weitest angereisten Teilnehmer kamen aus Thailand, die ältesten vom Bergweg ;-).

Die jüngste Teilnehmerin Lisa Gruber aus Haag war erst 9 Jahre alt!

Aufgrund des „großen Andrangs“  bei der Anmeldung konnte das Turnier erst mit etwas Verspätung starten, was aber dem Enthusiasmus aller Teilnehmer keinen Abbruch tat.

 

Bestens versorgt von der Haager BeachTennisköchin Nr.1 Vroni S. gab es an diesem Tag keine Ausreden, alle gaben alles.

Gleich das 2.Doppel am Spieltag sprengte sämtliche grenzen mit einem Marathonkampf. Erst nach knapp einer Stunde und gefühlten 100 Liter Flüssigkeitsverlusts,  konnten sich Baumgartner/Stollnberger gegen Hiebl/Selinger schlußendlich mit 11.9 durchsetzen.

Das Stardoppel des Tages waren jedoch ganz klar die weißen Haie MK1 und MK16 die mit ihren Showeinlagen die Gegner und vor allem auch die Zuseher reihenweise in die „Zwerchfellhölle“ schickten.

 

Auch die Politik war vertreten,  dynamisch wie man ihn kennt war der Haager Vize Bürgermeister Peter Gruber sowohl im Doppel als auch im Einzel vertreten. Peter sorgte sogar für den Ball des Tages als er mit einen waghalsigen Hechtsprung in den Sand nicht nur in höchster Bedrängnis klären konnte, sondern sogar den schönsten Punkt des Tages erzielte, die Szene gibt es für ungläubige auf Video.

Als ein karibischer Regenschauer niederprasselte hielten die Spielerinnen und Spieler nichtmal für einen Moment inne, alle waren so gebannt und hingerissen vom BeachTennisspielen das Sie schier von nichts abzulenken waren.

Leider kehrte nach der Grill – und Hansbauer-Mostpause der Regen mit besonderer Intensität retour, jedoch vom strömenden Regen ließ sich auch der Nachwuch- BeachTennisstar Mario Gruber nicht aufhalten, völlig durchnäßt gewann er die Regenschlacht gegen Michael Selinger.

Da der Regen nicht mehr nachließ, beendeten wir den offiziellen Bewerb, stellten die Plätze für Forderungsspiele zur Verfügung. Wider Erwarten waren trotz heftigem Niederschlag beide Plätze permanent besetzt von BeachTennishungrigen.

Nachdem offiziellen Teil wurde bei gemütlicher Atmosphäre die eine oder andere g´schmackigen Flüssigkeit von Mostbaron Hansbauer verkostet, natürlich wurde auch bei Vroni´s aufkredenzten Köstlichkeiten fleissig zugegriffen.

 

Trotz dieser nassen Umstände waren die MostBeach Open eine Veranstaltung die nicht nur den Teilnehmern sondern auch den Veranstaltern so richtig Spaß machte.

Wir bedanken uns bei  den Stadträten Margit Gugler und  Michael Reithmayr  sowie bei Mostbaron Hans Hiebl vulgo Hansbauer für die tolle Unterstützung!

 

MostBeach Champion 2014 wurden eigentlich alle die teilnahmen - aber hier die Resultate:

 

Doppel:

  1. Grestenberger/ Putz
  2. Baumgartner /Stollnberger
  3. Gruber / Gruber

Einzel:

  1. Mario Gruber
  2. Uwe Baumgartner
  3. Roland Stollnberger
 
==============================================